Die Teppichreinigung – wichtig für viel genutzten Boden

Teppichreinigung Stuttgart

Der Teppich gehört wohl zu den am meist genutzten Fußböden in privaten Haushalten oder auch in so manchem Büro, Hotel, Unternehmen oder Behörde. Je nach Zweckmäßigkeit kann es sich hier um einen ganz einfachen Teppich, wie man ihn in vielen Wohnungen in Stuttgart findet, oder aber auch um exklusive Stücke, die vor allem in der gehobenen Hotellerie oder in führenden Unternehmen zu finden sind, handeln. In den letzten Jahren haben zwar auch immer mehr andere Beläge ihren Weg auf den Fußboden gefunden, da sie pflegeleichter sind, aber dennoch muss man eine Teppichreinigung nicht gleich zur Mammutaufgabe erklären.

 

Die Trockenreinigung mit dem Staubsauger

Ganz im Gegenteil, die wohl gängigste Teppichreinigung, welche sowohl der Hausbesitzer, als auch der Profi machen, ist das Staubsaugen. Dazu wird einfach der Staubsauger angestellt und los gehts. Es gibt nur einen kleinen Unterscheid, welchen eine professionelle Teppichreinigung beim Staubsaugen von einer herkömmlichen Art unterscheidet. Die meisten nennen einen ganz einfachen Staubsauger ihr Eigen, der häufig mit Staubsaugerbeutel mit eignen Aufsätzen betrieben wird, um etwa die Fransen vom Teppich zu reinigen. Der Profi hingegen greift gleich einmal zu einem Hochleistungsstaubsauger, welcher je nach Art der Verschmutzung so eingestellt werden kann, dass dieser den tiefsten Schmutz aus der Faser zieht. Dabei hat er auch gleich ein ganzes Arsenal an Aufsätzen dabei, die für jede Teppichstruktur die passende Öffnung haben. So sieht der Teppich nach einer Teppichreinigung wieder wie neu aus.

 

Trockenpulver gegen hartnäckige Verschmutzungen

Neben dem herkömmlichen Staubsaugen bedient sich der Profi aus Stuttgart auch mit einer Reihe von speziellen Trockenpulvern. Diese gibt es für die Teppichreinigung für unterschiedliche Teppichstrukturen und diese kommen dann zum Einsatz, wenn es um etwas hartnäckigere Schmutzablagerungen im Teppich geht. Dazu wird das Pulver einfach großflächig auf den Teppich aufgetragen und kann dann für einige Minuten einwirken. Danach kann es leicht mit dem normalen Staubsauger vom Teppich gesaugt werden. Diese Teppichreinigung kann ohne weiteres auch von jedem Teppichbesitzer gemacht werden, nur ist hier dann oftmals ein spezieller Staubsauger von Nöten, der genug Power hat, um das Pulver wieder bei der Teppichreinigung zu entfernen.

 

Vom Shampoo bis zur Imprägnierung – die nasse Teppichreinigung

Man kennt das sicher, dass mal ein Glas umfällt und der Inhalt im Teppich landet oder das die lieben Kleinen ihr Essen darin mit Krümeln zurück lassen. Aber auch dreckige Schuhe bei Regen oder doch mal unsaubere Haustierpfoten sorgen immer wieder dafür, dass im Teppich immer mehr Schmutz landet, der dabei so tief in die Fasern reingehen kann, dass er mit einem normalen Staubsauger kaum mehr zu bewältigen ist. Hier muss die Teppichreinigung dann schon mit einem etwas besseren Geschütz erfolgen. Besonders bewährt hat sich dabei die Nassreinigung. Für diese Art von Teppichreinigung gibt es im Handel eine recht große Anzahl an Teppich-Shampoos, wo man beim Kauf lediglich darauf achtet, dass er für den heimischen Teppichboden geeignet ist. Darüber hinaus sollte auch der Staubsauger mit Aufsatz und Beutel so konzipiert sein, dass dieser bei der Teppichreinigung mit Shampoo das Nasse aufsaugen kann. Vor dem Shampoonieren wird der Teppich noch einmal normal abgesaugt und im Anschluss kann das Shampoo großflächig auf den Teppich aufgebracht werden. Nun muss das Shampoo einige Zeit einwirken und kann dann abgesaugt werden. Der Profi bedient sich bei der Teppichreinigung ebenfalls der Shampoo Methode. Nur anders als der normale Hausbesitzer, der sein Shampoo im Flaschenform kaufen kann, bedient er sich dafür einer speziellen Shampoonier Maschine für Teppiche sowie einer Sprühtraktionsmaschine. Beide Geräte holen in einem Schritt selbst extreme Flecken aus dem Teppich und machen ihn auch gleich wieder trocken. Damit am Ende der Teppich länger schön bleibt, verwendet der Profi für die abschließende Teppichreinigung noch eine Imprägnierung.